Pressespiegel

Beim Brennen mischt die Natur mit

„Im Atelier „Terra Cara“, was übersetzt wertvolle Erde bedeutet, taucht der Besucher in eine mythische Welt voller Symbolik ein. Die Objekte aus Ton geformt – Gefäße, Schmuck oder Skulpturen – erstrahlen überwiegend in den Schattierungen der Himmelsfarben Blau, Türkis sowie Weiß. Überall tummeln sich Fische, sei es als Einzelfigur oder Teil einer Keramik. Gaby Pühmeyer will mit ihren Arbeiten den Kreislauf des Lebens einfangen.

Seit vielen Jahren beschäftigt sich die 63-Jährige mit dem Verhältnis zwischen Mensch und Tier und bedient sich dabei jahrtausendealter Sinnbilder. „Die Botschaft kommt aus der Seele, Traumsequenzen gleich“, meint die Künstlerin, die schon als Kind Fantasiegestalten gemalt hatte. Welche Botschaft, wolle sie jedoch offen lassen. Ungewiss ist auch das Ergebnis nach dem Brennen und anschließenden Räuchern, denn Pühmeyer arbeitet unter anderem mit einer alten, japanischen Technik, dem Raku. Da habe die Natur nämlich noch ein Wörtchen mitzureden.
Die Mutter von drei Kindern hatte erst spät ihre Berufung zur Künstlerin gefunden und von 1996 bis 1998 in Nürtingen an der Fachhochschule für Kunsttherapie und anschließend an der Freien Kunstakademie studiert. Ton könne man wie kein anderes Material auf vielfältige Weise plastisch formen, erzählt Pühmeyer begeistert. Vor allem wenn man ihn zunächst in Platten auswalzt. Außerdem verwende sie schamottierten Ton, dem bereits körniger, gebrannter Ton zugesetzt sei. Damit erhalte die Oberfläche eine lebendige Struktur. Zu dick dürfen die Objekte jedoch nicht sein, da sie sonst im Ofen bersten. Daher sind die Skulpturen innen hohl.

Zwei Tage lang dauert nach herkömmlicher Weise das Brennen von Keramik. Diese muss zunächst ganz durchgetrocknet sein, dann wird der Ofen langsam auf 1000 bis 1100 Grad hochgefahren und anschließend wieder heruntergefahren. Das gebrannte Gut wird erst entnommen, wenn es vollständig abgekühlt ist. Anders läuft es bei der Raku-Technik: Wenn die Keramik orangefarben glüht und die Glasur wie Honig aussieht, holt Pühmeyer sie in einem Schutzanzug wie ein Stahlarbeiter am Hochofen mit einer Zange heraus und steckt sie in einem mit Holzspänen gefüllten Eimer mit Deckel. „Klack, Klack“, mache es, wenn die Glasur aufgrund des Temperaturabfalls zunächst reiße, beschreibt die Expertin. Die immer noch glühend heißen Objekte entzünden dann ein Feuer im geschlossenen Eimer und der Rauch dringt in die zuvor entstandenen Ritzen. An diesem sogenannten Krakelee-Muster erkennt man die Raku-Keramik …“

www.objekte-aus-ton.de

Artikel aus der Esslinger Zeitung vom 23.10.2017


Text: Försterling / Fotos: Bulgrin/Pühmeyer

„Stadt im Fluss“ verzaubert die Kulturgenießer

Zeitungsartikel aus der Esslinger Zeitung vom 24.09.2012

„Gila Hirth und Gaby Pühmeyer zeigten im Wintergarten der Villa Merkel je 365 kleine Tonskulpturen – an jedem Tag des Jahres war eine davon entsanden.“


Foto: Esslinger Zeitung/Bulgrin

Skulpturen aus gebrannter Erde

Gila Hirth und Gaby Pühmeyer schaffen Kunst- und Gebrauchskeramik im Atelier Terra Cara

Zeitungsartikel aus der Esslinger Zeitung vom 17.08.2011

»Skulpturen aus gebrannter Erde« – Link zum Artikel
(17.08.2011 Essliger Zeitung)

2011 Esslinger Zeitung Skulpturen aus gebrannter Erde 2011 Esslinger Zeitung Skulpturen aus gebrannter Erde
 

Mondgöttinen bezaubern

»Teracotta 2006«:
Gleich sechs Künstler zeigen – bis 9.April – interessante Werke
Zeitungsartikel 2006

2006 Forum Creativ Zeitungsartikel – 2006 Forum Creativ
 

Tonkünstlerin Gaby Pühmeyer und ihre Collies

Kunst und Collies
Artikel aus der Collie Revue vom 01.12.2005

Collierevue - Tonkünstlerin Gaby Pühmeyer und ihre Collies Collierevue, Seite 1 – Tonkünstlerin Gaby Pühmeyer und ihre Collies

Collierevue - Tonkünstlerin Gaby Pühmeyer und ihre Collies Collierevue, Seite 2 – Tonkünstlerin Gaby Pühmeyer und ihre Collies

Collierevue - Tonkünstlerin Gaby Pühmeyer und ihre Collies Collierevue, Seite 3 – Tonkünstlerin Gaby Pühmeyer und ihre Collies
 

Formen des Himmels

Zeitungsartikel aus der Esslinger Zeitung vom 09.07.2005

2005 Ausstellung Mergenthaler Esslinger Zeitung Esslinger Zeitung 2005, Formen des Himmels, Ausstellung Mergenthaler
 

Farben des Himmels

Gaby Pühmeyer stellt bei Mergenthaler ihre Keramikarbeiten aus
Zeitungsartikel aus der Esslinger Zeitung vom 19.06.2004

2004 Ausstellung Mergenthaler Esslinger Zeitung Esslinger Zeitung 2004, Farben des Himmels, Ausstellung Mergenthaler
 

Fledermäuse und der Kreislauf des Lebens

Lahrensmühle bietet über Pfingsten ein kleines, aber feines Kulturprogramm samt Ausstellung
Zeitungsartikel aus der Stuttgarter Zeitung vom 10.06.2003

2003 Lahrensmühle Stuttgarter ZeitungStuttgarter Zeitung – Fledermäuse und der Kreislauf des Lebens
 

Mythische Figuren, Fledermäuse und »Nachtgeschenke«

Zeitungsartikel aus der Leonberger Zeitung vom 10.06.2003
Siehe auch die Veranstaltungen im Rückblick der Lahrensmühle.

Leonberger Zeitung – Myhtische Figuren, Fledermäuse und Nachtgeschenke Leonberger Zeitung – Myhtische Figuren, Fledermäuse und Nachtgeschenke